It's the weekend baby!

Hi guys! I hope this post finds each of you happy and well and you all had a great weekend! If you follow me on instagram you probably know that Denis and I enjoyed our first child free weekend. But to be honest, when I say enjoyed, I of course missed my little boy a lot and leaving the house was an absolutely heartbreaking experience for me. But I totally made the most of having some time for me and Denis.

However, as a freshman in this area of child free breaks, I was happy that I prepared a few things before we left so it was easier for me to enjoy the time off. But there are some things I wish I had known before. So I’ve made this little tip sheet for anyone planning a mini escape.

 

Childcare - try to organize the best possible childcare with a familiar attachment figure for your little loves so you don't need to worry about what if... situations during your getaway. We asked the grandparents and Elija's auntie plus his greatgrandma and his other grandparents were nearby.

 

Availability - doesn't mean you have to check your cellphone every 5 seconds. Just make sure you are available from time to time. Don't worry, everything is fine at home; you’d be told if it wasn’t.

 

Distance – for our first child free getaway it was important to me that our hotel was in reach so I could be home in a couple of hours driving in case of an emergency.

 

Luggage - travel light use a small handbag or suitcase. Keep in mind you don't have to carry half eaten snacks, toys and diapers.

 

Treat yourself – with luxuries like sleep (sleeping isn't something one has learned subconsciously such as cycling), time to enjoy your food or a long hot shower or bath.

 

Looking back, I must say I had a wonderful time. Well, maybe I've matured a little during our getaway. But even if it may sound ridiculous, I think it really was an important experience for all of us. Elija was really happy when we returned and I overwhelmed him with all my saved-up kisses and cuddles but they don’t actually appeared to be wanted so I think everyone enjoyed the weekend. What is your experience? What tips would you add to the list? Huge thanks for following, I love you all!


Sooo ihr Lieben, ich hoffe ihr seid alle fit, frisch und munter und hattet alle ein wunderbares Wochenende! Nachdem bei uns der Alltag mal wieder voll im Gange ist, möchte ich euch heute von unserem ersten Kind FREIEN Wochenende berichten. Manche von euch haben es vielleicht schon über Instagram und in meiner Story verfolgt. Am Anfang ist es mir überhaupt nicht leicht gefallen das Haus ohne unseren kleinen Schatz zu verlassen. Aaaber nachdem die ersten Tränchen getrocknet waren ging es mir nach und nach besser. Denis und ich durften ein wirklich tolles Wochenende genießen und haben es uns richtig gut gehen lassen.

Trotzdem war ich wirklich froh, dass ich vor unserer Abreise einige Dinge organisiert und vorberietet hatte. Da wir in Sachen kinderfreies Wochenende noch ziemlich grün hinter den Ohren sind, würde ich manche Dinge nun aber auch anders machen. Falls ihr auch vor habt mal ganz ohne Kinder einen kurzen Urlaub zu verbringen, habe ich euch die für uns wichtigsten fünf Dinge hier aufgelistet.

 

Kinderbetreuung – versuche die bestmögliche Betreuung für dein Kind zu organisieren. Am Besten mit einer bekannten, vertrauten Person, die für das Kind einen gewohnten Rahmen bietet. Bei einem eingespielten Team musst auch du dir weniger Sorgen über was wäre wenn... Situationen machen. Wir haben unsere Eltern und Elija's Tante gefragt und sogar die Uroma war am Wochenende mit dabei.

 

Erreichbarkeit – soll nicht bedeuten, dass ihr jede fünf Sekunden euer Handy checken müsst. Seid einfach von Zeit zu Zeit erreichbar. Macht euch währenddessen keine Sorgen, zu Hause ist alles in bester Ordnung; falls nicht, werdet ihr das sofort mitgeteilt bekommen. (Ladekabel nicht vergessen!)

 

Distanz – für unsere erstes Wochenende ohne Eija war es für mich besonders wichtig, dass unser Hotel in Reichweite war. Länger als maximal 2-3h Fahrt sind für uns deshalb nicht in Frage gekommen. Im Notfall wollten wir so schnell wie möglich zu Hause sein.

 

Gepäck – reise mit leichtem Gepäck. Ein kleiner Koffer oder eine Reisetaschen reichen für ein kurzes Wochenende locker aus. Vergesst nicht, ihr müsst nun keine angeknabberten Snacks, Spielzeug oder Windeln mitschleppen! Yaaay!!

 

Verwöhnt euch! - mit Luxus wie Schlaf (Schlafen ist NICHT wie Fahrradfahren lernen!), Zeit euer WARMES Essen in RUHE! zu genießen oder eine heiße Dusche oder Bad nehmen ohne, dass ihr dabei auf 3 Quietscheentchen ausrutscht.

Wenn ich zurückblicke muss ich sagen, wir hatten ein wirklich wundervolles Wochenende! Wahrscheinlich bin ich durch die Erfahrung, Elija mal für eine etwas längere Zeit und über Nacht alleine zu lassen, wieder ein Stück erwachsener geworden. Auch wenn es sich bestimmt lächerlich anhört, war es für uns eine wirklich wichtige Erfahrung. Elija hat sich bei unserer Ankunft zu Hause auch wirklich süß gefreut, fand aber meine Knutsch- und Kuschelattacke glaube ich etwas übertrieben, denn nach kurzer Freude über unsere Rückkehr, waren Spielautos, Bücher und Bauklötze natürlich wieder um einiges spannender. Sieht wohl so aus, als hätten wir alle das Wochenende sehr genossen und sind nun auch alle um eine Erfahrung reicher. :)

Was ist eure Erfahrung bezüglich kinderfreier Kurzurlaube? Habt ihr noch andere Tipps, die mit auf die Liste müssen? Ich danke euch von Herzen für das Lesen meines Blogs und wünsche euch einen wundervollen Start in die Woche!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0